EBNAM - Evidenzbasierte Natur- und Alternativmedizin
  • German
  • English
  • French
  • Italian
  • Spanish
  • Japanese
  • Chinese
  • Arabic
  • Russian

Wachstumshormon STH HGH

Wachstumshormon - HGH

Das menschliche Wachstumshormon, englisch „Human Growth Hormone“ (HGH), ist nicht nur für die menschliche Körpergröße verantwortlich, sondern auch an vielen anabolen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Aus diesem Grund ist der Name „somatotropes Hormon“ oder Somatotropin (STH) aus dem Griechischen „nährend“ treffender. STH baut Knochen, Muskeln und Organe auf und fördert die Lipolyse (Fettabbau). Die Menge an Wachstumshormon nimmt im Laufe des Lebens stark ab. Ab dem 30. Lebensjahr haben die meisten Menschen nur noch etwa 50 % der Somatotropin-Konzentration. Der Mensch kommt in die sogenannte „Somatopause“.

Somatopause – eine biologische Notwendigkeit?

„Der Bauchansatz ab 40″ ist eine typische Folge der nachlassenden Freisetzung von Somatotropin aus der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse). HGH fördert den Fettabbau und sinkende Werte führen zu vermehrten Fettdepots. Die Somatopause betrifft jedoch nicht jeden. Manche haben bis ins hohe Alter „jugendliche“ Wachstumshormonspiegel. Der GH-Abfall ist weniger eine biologische Notwendigkeit bzw. besteht, weil GH im Alter nicht mehr notwendig wäre, sondern ein Phänomen des Alterns. So kann beispielsweise der Rückgang der Thymusdrüse durch optimale STH-Werte gemildert werden. Auch die Funktion der Thymusdrüse für das Immunsystem im Alter wurde lange Zeit unterschätzt.

 

Somatotropin wird jetzt als Anti-Aging-Mittel angeboten. Auch im Sport wird Somatotropin als leistungssteigerndes Mittel eingesetzt.

Ist die Einnahme von STH unproblematisch?

Studien zeigen, dass eine nicht-individualisierte Einnahme von HGH (STH) nicht empfohlen wird, da negative Auswirkungen auftreten können, wie z. B. ein erhöhtes Krebsrisiko.

Auch die „künstliche“ Einnahme des Hormons STH führt zu einer sogenannten „negativen Rückkopplung“. Wird STH (Somatotropin) eingenommen, wird die körpereigene Synthese durch Rückkopplungsprozesse reduziert. Sinnvoller, sicherer und natürlicher ist es daher, die körpereigene Synthese und Ausscheidung anzuregen.

Die Ausschüttung von Wachstumshormon kann durch verschiedene körpereigene Substanzen, Vitalstoffe und Verhaltensweisen gefördert werden

  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit Mahlzeiten 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Reduzieren Sie Körperfett Die Menge an Bauchfett, die Sie haben, hat den gegenteiligen Effekt darauf, wie viel HGH Sie produzieren. Studien haben gezeigt, dass es für den Körper schwieriger ist, HGH zu produzieren, wenn man mehr Bauchfett hat, und dass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Menschen krank werden. Eine kürzlich durchgeführte Studie an übergewichtigen Menschen ergab, dass sich ihre HGH-Werte wieder normalisierten, nachdem sie viel Gewicht verloren hatten. Menschen mit viel Bauchfett werden eher krank und haben andere gesundheitliche Probleme. Ihr HGH-Spiegel und andere Teile Ihrer Gesundheit werden besser kontrolliert, wenn Sie Bauchfett verlieren.
  • Halten Sie das Abendessen so kohlenhydrat- und fettarm wie möglich. Eine geringere Zuckeraufnahme ist sehr wichtig. Studien haben gezeigt, dass hohe Insulinspiegel mit niedrigen HGH-Spiegeln verbunden sind. Da raffinierte Kohlenhydrate und Zucker diejenigen sind, die Ihren Insulinspiegel am meisten erhöhen, sollten Sie sie reduzieren, um Ihren HGH-Spiegeln zu helfen. Eine Hauptursache für Gewichtszunahme und Fettleibigkeit, die wiederum den HGH-Spiegel beeinflussen, ist zu viel Zucker.
  • Intensives körperliches Training Hochintensives Training ist der beste Weg, um Ihren HGH-Spiegel um ein Vielfaches zu erhöhen. Obwohl hochintensive Übungen am besten sind, helfen alle Arten von Übungen in irgendeiner Weise.
  • Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann Ihren HGH-Spiegel vorübergehend erhöhen, genau wie es das Training kann. Eine Studie zeigt jedoch, dass die Einnahme von Beta-Alanin zusammen mit dem Training den HGH-Spiegel noch mehr erhöht. Wenn Sie vor dem Training Beta-Alanin-Ergänzungen einnehmen, wird Ihre Spitzenleistung verdoppelt und Ihre HGH-Werte steigen im Vergleich zu einem Training ohne Nahrungsergänzungsmittel. Nehmen Sie auch L-Arginin, L-Ornithin und L-Lysin vor dem Schlafengehen ein. Nehmen Sie Niacin, aber nicht das übliche Niacinamid, sondern Inositolhexanicotinat (Inositol Hexaniacinate).

Wie erkenne ich einen STH-Mangel?

Die Diagnose eines HGH-Mangels ist nicht ganz einfach, da die Ausschüttung von STH zyklisch erfolgt und tagsüber große Schwankungen mit den höchsten Konzentrationen in der Nacht auftreten.

Folgende Symptome deuten auf einen STH-Mangel hin:

  • verminderte Leistung
  • erhöhte Blutfette
  • hoher Cholesterinspiegel (LDL-Cholesterin)
  • abnehmende Muskulatur
  • schlechte Insulinwirkung
  • Die STH-Freisetzung kann durch viele körpereigene Prozesse und Substanzen beeinflusst werden.

    Zu viel Kortison, zum Beispiel in Stresssituationen, kann die Ausschüttung von HGH hemmen. Andererseits ist positiver Stress für einen guten Wachstumshormonspiegel von Vorteil.

    Auch Alkoholkonsum wirkt sich nachteilig auf gute STH-Werte aus.

    In den Wechseljahren nehmen nicht nur die typischen Sexualhormone wie Östrogen ab, sondern auch die Ausschüttung von STH.





Dieser Beitrag unter abgelegt am 22 April 2019 von  Alexander Michalzik


Bitte Anmeldung kommentieren

Wissenschaftliche studien zu Wachstumshormon STH HGH

Aktuelles zu Wachstumshormon STH HGH

Aktuelles nicht gefunden

Neue Forumbeiträge
zu Wachstumshormon STH HGH

Keine Beiträge in dieser Kategorie img2

Stellen Sie hier Ihre Frage:

Bitte warten.....